Vom kleinen Brüllbären und sich streitenden Fuchskindern – Vorlesestunde der AG „Schule ohne Rassismus“ der Gesamtschule Hollfeld am Städtischen Kindergarten

lesung-kindergarten

 

„UAAH, ICH WILL…“ – Das ist der Standardspruch des kleinen Brüllbären, der neu in den Kindergarten kommt und erst noch lernen muss, mit anderen Tierkindern klar zu kommen.

Diese Geschichte war eine von drei Erzählungen, die der Wahlkurs „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ von der Gesamtschule Hollfeld am Freitag den Kindern des benachbarten städtischen Kindergartens vorlas. Hintergrund der Aktion war der bundesweite Vorlesetag, den die frisch gegründete AG unter der Leitung von Frau Nierla nutzen wollte, um mit den Kleinen über das Thema „Freundschaft“ zu sprechen.

Die Kindergartenkinder lauschten in drei Gruppen den Erzählungen der zwölf Schülerinnen und durften im Anschluss beim Malen, Basteln und Spielen selbst aktiv werden.

Die AG „Schule ohne Rassimus – Schule mit Courage“ bedankt sich ganz herzlich bei den Erzieherinnen und Kindern für die spannende Stunde im Kindergarten, die allen Beteiligten großen Spaß gemacht hat.

 

Für die Fachschaft Deutsch StRin Melanie Nierla