Das Kaenguru der Mathematik – Siegerehrung

Die Preisträger des diesjährigen Känguru-Wettbewerbs:
o.v.l.n.r.: Nico Hofmann (3.Preis), Ronja Schmidt (3.Preis), Felix Brehm (3.Preis) 
u.v.l.n.r.: Jonas Putz (1.Preis), Julia Geck (1.Preis), Paula Pfändner (3.Preis)

 

Am diesjährigen Durchgang des Kaenguru-Mathematik-Wettbewerbs nahmen 201 Schülerinnen und Schüler der Gesamtschule Hollfeld teil. Dank des großzügigen Sponsorings durch den Förderverein der GSH und die Sparkasse Bayreuth blieb den Teilnehmern die Startgebühr erspart und die volle Konzentration lag damit auf dem Lösen der teilweise sehr herausfordernden Aufgaben. In 75 Minuten waren von den 5. und 6.Klässlern insgesamt 28 Fragen, von der Jahrgangsstufe 7 sowie 8 insgesamt 30 Fragen zu beantworten. Da blieb mitunter so wenig Zeit, dass eben gezielt geraten werden musste.

Die Ergebnisse können sich auch in diesem Jahr wieder sehen lassen. Generell sind die Besten unserer Teilnehmerinnen und Teilnehmer auch in der bundesweiten Statistik der 900 000 Teilnehmer in ihrer Jahrgangsstufe weit vorne gelandet. Zudem gelang es, viele Extrapreise – Bücher, T-Shirts und Spiele – zu ergattern. Alle teilnehmenden Schülerinnen und Schüler erhalten eine Urkunde, ein Aufgaben/Lösungheft und ein Knobelspiel „Drehwurm“. Die Preisträger der zwei ersten und fünf dritten Preise sind:

Julia Geck 6.3 1.Preis (110 von 120 Punkten)
Jonas Putz 6.3 1.Preis (108,75 von 120 Punkten + weitester Känguru-Sprung)
Paula Pfändner 5.2
  1. Preis (82,5 von 120 Punkten)
Nico Hofmann 7.1
  1. Preis (91,25 von 150 Punkten)
Felix Brehm 7.1
  1. Preis (90,25 von 150 Punkten)
Ronja Schmidt 7.1
  1. Preis (90 von 150 Punkten)
Die Preisträger des diesjährigen Känguru-Wettbewerbs: o.v.l.n.r.: Nico Hofmann (3.Preis), Ronja Schmidt (3.Preis), Felix Brehm (3.Preis)  u.v.l.n.r.: Jonas Putz (1.Preis), Julia Geck (1.Preis), Paula Pfändner (3.Preis)

Die Preisträger des diesjährigen Känguru-Wettbewerbs:
o.v.l.n.r.: Nico Hofmann (3.Preis), Ronja Schmidt (3.Preis), Felix Brehm (3.Preis)
u.v.l.n.r.: Jonas Putz (1.Preis), Julia Geck (1.Preis), Paula Pfändner (3.Preis)