Jugend trainiert für Olympia – Fußball-Schulmannschaft der Mädchen

Fußball

Auch in diesem Schuljahr 2016/17 konnten unsere Fußballerinnen wieder Erfolge feiern. Leider war wegen der wenigen Teilnehmer dieses Jahr nur eine Mannschaft am Start, diese schlug sich aber beim Landkreisfinale und bei der Regionalausscheidung sehr gut.

In Weidenberg gewannen wir am 04.05. locker mit 7:1 und durften eine Woche später den Regionalentscheid in Hollfeld ausrichten. Dort hatten wir im ersten Spiel gegen die Mädels aus Kulmbach auch keine größeren Probleme und gewannen deutlich.

Die Entscheidung ums Weiterkommen zum Bezirksfinale fiel also im abschließenden Spiel gegen das Team des MWG aus Bayreuth. Obwohl wir deutliche Feldvorteile hatten und unsere Gegnerinnen phasenweise in deren Hälfte einschnürten, ging es mit einem 1:1 in die Halbzeit. Auch während der zweiten Hälfte waren wir überlegen, trafen aber nur das Aluminium. Bayreuth war mit weiten Abschlägen und bei Eckbällen aber immer wieder gefährlich und da wir unsere Chancen nicht konsequent zu Ende spielten stand das Spiel bis zum Ende auf Messers Schneide.

Fußball-1Zum Glück hielt Michelle in der zweiten Halbzeit ihre Kiste sauber und Lisa beendete mit ihren Defensivkolleginnen alle Bayreuther Konterversuche rigoros. Trotzdem waren wir in der letzten Spielminute auf ein wenig Glück und ein Eigentor angewiesen um letztendlich verdient mit 2:1 zu gewinnen.

Am Mittwoch den 17. Mai durften wir dann (wieder in Hollfeld) die Siegerinnen aus den anderen oberfränkischen Regionen zum Bezirksfinale begrüßen. Gleich im ersten Spiel mussten wir gegen Linda und ihr Team vom MWG Bamberg ran. Linda spielte bis zu den Weihnachtsferien ja noch bei uns, hatte jetzt aber keine Skrupel gegen uns zu treffen und schickte uns mit drei Toren auf die Verliererstraße (Endstand 2:4).

Im zweiten Spiel gegen das Frankenwaldgymnasium aus Kronach konnten wir einen Rückstand noch vor der Halbzeit ausgleichen. Die Kronacherinnen spielten in der zweiten Hälfte aber ein bisschen cleverer als wir und gewannen etwas glücklich aber verdient mit 2:1.

Für die Mädels der GSH ging es nun darum, das Turnier positiv zu beenden um mit einem guten Gefühl nach Hause (bzw. im Fall von Leonie zum Auswahltraining nach Regensburg) zu fahren. Deutlich überlegen schlugen wir im letzten Spiel die Realschule aus Naila mit 3:1 und belegten somit den dritten Platz in Oberfranken. Turniersieger wurde Kronach mit 9 Punkten vor Bamberg mit 6 Punkten.

Für die GSH spielten in alphabetischer Reihenfolge:

Arneth Anna Lena, Brendel Fiona, Dippold Michelle, Götz Janin, Haas Nina, Hein Leonie, Hein Lisa, Herbig Anna, Hofmann Sophie, Keller Finja, Ott Sophia, Schatz Maike, Schmitt Anika.

Für das kommende Schuljahr wünsche ich mir, dass wir wieder in mehreren Altersgruppen antreten können, dass die Spielerinnen von diesem Jahr auch wieder an der AG teilnehmen und dass die Stimmung und der Einsatz der Mädels wieder genauso gut sein werden wie dieses Jahr. Also, am ersten Schultag wieder schön in die Listen zum Neigungssport eintragen!  Schöne Ferien jetzt aber erstmal!                                                    Coach Schwabe