Tag der Mathematik 2017

Mathetag

Auch in diesem Jahr besuchten einige Schülerinnen und Schüler der GSH den Tag der Mathematik der Universität Bayreuth. Die insgesamt neun Teilnehmer formten zwei Teams für den vormittags stattfindenden Mannschaftswettbewerb. Eins der Teams („The Gr8ts“) wurde aus Fünftklässlern, eines aus Sechstklässlern („Wir einfach unverbesserlich – Vier“) gebildet. Gut drei Stunden Zeit waren, um die teils sehr kniffligen Probleme zu verstehen und zu bearbeiten – eine Aufgabe, die mitunter sehr gut gemeistert wurde.

Mathetag

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der GSH am Tag der Mathematik 2017: (v.l.n.r.: Miriam Voit, Timo Dörfler, Jorel Schanz, Gregor Pfeufer, Jonas Putz, Sebastian Friedmann, Julia Geck sowie 2 weitere nicht genannte und gezeigte Schüler/innen)

Lohn der Mühe war eine Überraschung: Von insgesamt 34 teilnehmenden Teams der Jahrgangsstufen 5 und 6 belegten die „Unverbesserlichen“ einen tollen dritten Platz, der mit 50 Euro Preisgeld dotiert war.

Über den Mannschaftswettbewerb hinaus konnten etliche Vorträge und Workshops, z.B. zu den Themen „Optimierung“ oder „Mathematisches Balancieren“ besucht werden. Besonders interessant war der Hauptvortrag des Tages von Prof. Dr. Sergej Rjasanow, der ausgehend von der Folge der natürlichen Zahlen eine Vielzahl mathematischer Problemstellungen aus dem Alltag beleuchtete.

Nachdem auch für das leibliche Wohl gesorgt war – allerlei Getränke, Bratwürste, Wienerle, Kuchen und Snacks standen den insgesamt etwa 400 Teilnehmern kostenfrei zur Verfügung – erlebten alle einen rundum schönen Tag, der einen erkenntnisreichen Einblick in die Welt der Mathematik bot.

Andreas Beller