Deutsche Schulmeisterschaft Mountainbike 2018

Podium_ganz - HP

Fünf Schüler schickte die Staatliche Gesamtschule Hollfeld am vergangenen Samstag zur Deutschen Meisterschaft Mountainbike nach Rappershausen. Bereits im Juli qualifizierte sich das Team der Altersklasse III mit einem 4. Platz bei der Bayerischen Schulmeisterschaft dafür. Insgesamt sind in dieser Kategorie 19 Mannschaften aus ganz Deutschland angereist, wobei die Favoriten klar bei den bayerischen Schulen zu suchen waren.

Die Hollfelder haben in den Sommerferien fleißig trainiert, um sich noch besser auf die Schwierigkeiten des Technikparcours und das anschließende Cross-Country-Rennen über 7 Kilometer vorzubereiten. Und die Vorbereitung zahlte sich aus: Alle Fahrer mit Ausnahme von Fabio Gabsch, der fehlerfrei blieb, haben sich im Parcours lediglich einen Fehler geleistet, was für jeden 8 Strafsekunden bedeutete. Noch im Juli musste man hier mit deutlich größerem Handicap ins Rennen starten.

Im Cross-Country-Rennen erwischten die Cracks aus der Fränkischen Schweiz einen guten Start, so dass alle Fahrer in ihren Startwellen jeweils unter den Ersten ins schwierige Gelände einfuhren. Der Dominator des Rennens war einmal mehr Fabian Eder vom Gymnasium Mühldorf, der momentan in einer eigenen Liga fährt. Aber direkt dahinter waren schon die Hollfelder Schüler allen voran Fabio Gabsch und Jaro Bräunig zu finden, die die zweit- bzw. vierschnellste Zeit in den Trail hämmerten. Besonders hoch ist hierbei die Leistung von Jaro Bräunig einzuschätzen, der in dieser Saison als Quereinsteiger innerhalb kürzester Zeit den Anschluss an die Spitze gefunden an.

Podium_ganz - HPDa die Deutsche Meisterschaft als Mannschaftswettkampf ausgerichtet wird, wird die Fahrtdauer der drei schnellsten Fahrer jeder Mannschaft aufsummiert. Deshalb kämpften Johannes Häfner, Fabian Bauer und der erst 12 Jahre alte Lorenz Wich um jede Sekunde und wuchsen dabei über sich hinaus. Dieser überragende Teamgeist wurde belohnt und die Mannschaft der Gesamtschule Hollfeld holte sich sensationell die Bronze-Medaille, ein Ergebnis von dem nicht mal Trainer Friedrich Meingast zu träumen wagte. Der Sieg ging an das Gymnasium Mühldorf vor dem WWG Bayreuth, das einen Vorsprung von 40 Sekunden vor der Lokalkonkurrenz aus Hollfeld ins Ziel retten konnte.

Podium_Hollfeld (von links): Johannes Häfner, Fabian Bauer, Lorenz Wich, Fabio Gabsch, Jaro Bräunig

Podium_Hollfeld (von links): Johannes Häfner, Fabian Bauer, Lorenz Wich, Fabio Gabsch, Jaro Bräunig

Nach der schönen Siegerehrung zu den Klängen der Nationalhymne war für die fünf Jungs Eines klar: “Nächstes Jahr kommen wir zurück und holen uns Gold!”