Mit bunten, frohen und besinnlichen Tönen in die Weihnachtsferien

Logo - 1

Es war eine „runde“ Sache, in der die schöne Vielfalt und Vielschichtigkeit unserer Schule zum Ausdruck kam! Die Mischung aus Fröhlichem und Besinnlichem, aus lauten und leisen Tönen unter einer frohen Bühnenillustration hat alle froh und weihnachtlich gestimmt. Im Zusammenspiel aller war die Stärke der GSH deutlich zu spüren. Da gab es die „großen“ Beiträge von Bigband bis Blasorchester, unterstützt durch einige Ehemalige, und mit den Jüngsten aus Klasse 6 und 7 (an Schlagzeug und Tuba) beeindruckend in der Nachwuchsarbeit. Die kleinen Bläser haben große Fortschritte gemacht! Die Mittelstufenband ist ebenfalls verjüngt und erneut stark, in den Instrumenten und im Gesang. Man spürte die Freude des gemeinsamen Musizierens. Und auch die leiseren Töne beeindruckten und bereicherten das gemeinsame Kunstwerk. Die Vokalensembles von Mittelstufe bis Oberstufe begeisterten ebenso wie die verschiedenen Chöre, die auch im Zusammenspiel der Instrumente perfekt funktionierten. Das Zusammenwirken von Schülerinnen und Schülern der unterschiedlichsten Jahrgangsstufen und Schulzügen konnte auch bei diesem Konzert wieder als beeindruckender Beleg der guten Arbeit an der Staatlichen Gesamtschule gesehen werden. Dazu gehört auch die sportlich artistische Einlage der Einrad-Damen, die gekonnt zeigten, was Balance ist. Verknüpft war alles mit pfiffigen und unterhaltsamen Szenen: Der Tradition folgend haben die Oberstufenschüler mit einer wahren Kurzform des Musicals von der Schönen und dem Hässlichen unterhaltsame Zwischenszenen eingebaut. Dabei kamen, wie so oft schon, ungeahnte Talente zutage, die schöne Lacher zeitigten, angefangen beim „fronzösiiischen“ Diener bis hin zum grantelig-liebenswürdigen Haus- und Hofmusiker. Dem Happy End folgte dann noch das gemeinsame Tannenbaum-Lied mit dem die Schulfamilie in die ersehnte Ferienzeit entlassen wurde. Ein besonders großer Dank gebührt Frau Günther, die neben den vielen eigenen musikalischen Beiträgen für die unglaubliche Arbeit der Koordination des gesamten Konzerts Sorge getragen hat. Dem Team der Musiker: Frau Krüger, Herrn Neuner und Frau Günther gilt ebenfalls unser Dank sowie allen, die mit weiteren Beiträgen geholfen haben, Herrn Beller, Frau Burger und den Schülern, ein Gesamt-Schul-Kunstwerk zu schaffen.

Folie1