Vorlesetag für die 5. Klassen

Lesetag 5. Klasse

Initiiert von der Wochenzeitung DIE ZEIT, der Stiftung Lesen und der Deutsche Bahn Stiftung gibt es nun schon seit mehreren Jahren der Bundesweite Vorlesetag. An dieser Aktion beteiligte sich auch heuer wieder die Fachschaft Deutsch der Gesamtschule Hollfeld.

Im Dezember fand der Vorlesetag für die Schülerinnen und Schüler der 5. Jahrgangsstufe an unserer Schule statt. Den Gymnasiasten der Klassen 10.1 und 10.2 fiel im Rahmen des Deutschunterrichts die Aufgabe zu, in Kleingruppen jeweils eine altersgerechte wie ansprechende Lektüre für die Fünftklässler auszuwählen und eine Vorlesestunde für sie vorzubereiten, die zum (Weiter-)Lesen motivieren sollte.

In der Lernlandschaft 5 sowie im Pädagogischen Zentrum fanden sich nun die einzelnen Gruppen nach Interesse zusammen. Von Klassikern über Science Fiktion bis hin zu aktuellen Texten war alles vertreten. Die Aufgabe der „Großen“ bestand darin, ihr ausgewähltes Buch kurz vorzustellen und das Interesse der Zuhörer zu wecken, bevor eine geeignete Textstelle dargeboten wurde. Ihren Abschluss fand die Lektürestunde darin, dass die Fünftklässler selbst aktiv werden und beispielsweise eine Szene nachstellen oder ein zum Buch passendes Spiel durchführen durften.

Ein großes Lob an die Schülerinnen und Schüler der Klassen 10.1 und 10.2: Ihr habt ein hohes Maß an Kreativität, Geschick und Ideenreichtum an den Tag gelegt, um den „Kleinen“ das Lesen schmackhaft zu machen – in einem vollen, lauten und quirligen Pädagogischen Zentrum wahrlich kein leichtes Unterfangen!

Melanie Gardill und Gabriele Sauer