Besuch des Bayerischen Elternverbands an der Staatlichen Gesamtschule Hollfeld

Bayer - Elternverband

Am 22. Januar 2019 fanden sich einige Mitglieder des BEV unter der Leitung von Frau Henrike Paede hier bei uns an der GSH ein, um sich über die „Schule der besonderen Art“ informieren zu lassen. Der Elternbeirat der GSH steht mit diesem Verband im Kontakt und so waren auch Herr Vogel, der Elternbeiratsvorsitzende, sowie Frau Äpfelbach und Frau Löblein vom GSH-Elternbeirat mit dabei. Frau Scharfenberg erläuterte in einem Vortrag über die Schule das besondere Konzept der Gesamtschule. Anschließend konnten sich die Gäste den Unterricht im 6. Jahrgang der Orientierungsstufe anschauen. Hier war gerade Deutschunterricht angesagt. Die Gäste waren angetan von munteren und emsigen Schülerinnen und Schülern und freundlichen LehrerInnen. Im direkten Gespräch konnten Fragen an die Kinder gestellt werden. Dabei zeigten diese sich als überzeugte GSH-SchülerInnen, die sehr klar die Vorteile ihrer Schule kennen und natürlich gern hier sind. Da die Kinder von ihrer tollen Mensa schwärmten, wurde gleich der Mittagstisch dort ausprobiert. Und man konnte sich überzeugen, dass die Kinder tatsächlich gute Qualitätsstandards haben. Man konnte bei der Gelegenheit gleich zwei weitere Pluspunkte einer kooperationsfähigen Schule sehen: Der gegenüberliegende Kindergarten war gerade auch mit einer Gruppe sehr junger Menschlein zum Essen da und außerdem stand das Essen in dieser Woche unter dem deutsch-französischen Freundschaftskonzept: Gemeinsam mit der Fachschaft Französisch waren lauter beste französische Gerichte im Angebot.

Wohl gestärkt gab es noch ein Abschlussgespräch, dann eine Führung, geleitet von Frau Jäger, durchs Schulhaus und über den Pausenhof zu Fairtrade- und Werkstatt-Containern, wo weitere gute pädagogische Arbeit der Schule stattfindet. Die Hollfelder Gesamtschule hofft, dass die Konzepte guter Erziehungsarbeit weitergetragen werden.