Französisch

Französisch - kleinAllgemeines

Die GSH bietet Französisch als 2. oder 3. Fremdsprache an.

In der Ausbildungsrichtung des Naturwissenschaftlich-technologischen Gymnasiums lernen die Schüler ab der 6. Klasse Französisch.
Aufgrund der Besonderheiten unserer Orientierungsstufe können auch Schüler, die noch nicht in allen Stufungsfächern das A-Niveau erreicht haben, diese Wahlmöglichkeit nutzen. Sie müssen dann bis zum Ende der 6. Klasse überall eindeutige A-Zuweisungen nachweisen, um die gymnasiale Laufbahn einschlagen zu können.
Im Sprachlichen Gymnasium beginnt Französisch als dritte Fremdsprache (nach Englisch und Latein) in der 8. Klasse.
Die Schüler beider Schulzweige erreichen zum Ausgang der Mittelstufe das Niveau B1+ bzw. B1 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmens.
Ob sie die gewählte Sprache in der Oberstufe des Gymnasiums fortführen wollen, entscheiden sie im Laufe der 10. Klasse. Die Schüler haben die Möglichkeit, die zweite Fremdsprache ein Jahr (nur Q11) oder 2 Jahre (Q11 und Q12) zu belegen und nach 2 Jahren auch schriftliches Abitur (Textaufgabe + Hörverstehen) oder mündliches Abitur (Kolloquium) zu machen. Außerdem bietet die Fachschaft W- und P-Seminare mit Leitfach Französisch an.

Genauere Informationen zu den Lehrplänen der einzelnen Jahrgangsstufen (Lerninhalte, Grundwissenskatalog, Sprachniveau von A1 bis B2/C1, Aufgabenbeispiele) sind auf den entsprechenden Seiten beim Institut für Schulqualität und Bildungsforschung München bereitgestellt.

http://www.isb.bayern.de/gymnasium/faecher/sprachen/franzoesisch/lehrplan/

http://www.isb.bayern.de/gymnasium/faecher/sprachen/franzoesisch/

An der Realschule ist Französisch als Wahlpflichtfach ab Klasse 7 eingerichtet. In der Fächergruppe III a wird die 2. Fremdsprache dann in der 10. Klasse Prüfungsfach.
Bei vorliegender Eignung (siehe gesonderte Informationen auf dieser homepage) können Schüler, die einen mittleren Bildungsabschluss erreicht haben, über die so genannte Einführungsklasse an das Gymnasium übertreten, um dort die allgemeine Hochschulreife anzustreben. Sie erhalten dann in der 10. Klasse in Französisch zusätzlichen Unterricht, der den Anschluss an die gymnasialen Anforderungen erleichtern soll. Nach dem erfolgreichen Besuch der Einführungsklasse kann Französisch in der Oberstufe fortgesetzt oder auch abgewählt werden.
Schüler, die noch ohne Kenntnisse in einer zweiten Fremdsprache in die Einführungsklasse eintreten, erlernen Französisch neu als spät beginnende Fremdsprache bei 4 Wochenstunden + 2 Intensivierungsstunden. In diesem Fall muss Französisch in den Jahrgansstufen 11 und 12 bis zum Abitur belegt werden.

Jahrgangstufe Stundenzahl Lehrbuch
6 4 + 1 Intensivierung A plus! 1 Cornelsen Verlag
7 4 + 1 Intensivierung A plus! 2           „
81 naturwissenschaftlich 4 A plus! 3           „
8 sprachlich 4 A plus! Méthode Intensive 1, „
9 naturwissenschaftlich 3 A plus! 4 cycle long,           „
9 sprachlich 4 A plus! Méthode Intensive 2, „
10 naturwissenschaftlich 3 A plus! 5 cycle long ,           „
10 sprachlich 4 A plus! Méthode Intensive 3, „
10 Spätbeginner m. Vorkenntnissen 4 + 2 Intensivierungen A plus! Méthode Intensive 3
10 Spätbeginner o. Vorkenntnisse 4 + 2 Intensivierungen Génération pro débutants, Klett Verlag
Oberstufe 11/12 Spätbeginner 4 Parcours , Cornelsen Verlag Génération pro intermédiaire + avancé, Klett Verlag

 

1: in den Klassen 8-10 kann je nach Verfügbarkeit und Bedarf ebenfalls eine Intensivierungsstunde eingerichtet werden

Zu unseren Lehrwerken von Cornelsen und Klett wird eine Vielzahl an Materialien zum Vertiefen und Üben angeboten, von der Audio CD über CD-ROMs mit Vokabel- und Grammatiktrainern bis zu Schulaufgabentrainern oder auch einfachen Lektüren. Es genügt, in der Buchhandlung oder im Internet nach dem Lehrwerktitel zu suchen. Das Vokabellernprogramm Phase 6 kann mit beliebigen Vokabeln eines Lehrwerks bestückt werden.

Unsere Schulbibliothek bietet ebenso Nachschlagewerke, Wörterbücher und kleine Lektüren in der Französischabteilung.

Zweisprachige Wörterbücher der einschlägigen Verlage Langenscheidt oder PONS sind von Anfang an zu empfehlen; die Stichwortzahl sollte ab der Mittelstufe ca. 130 000 betragen, kleinere Wörterbücher sind wenig hilfreich. Ab Klasse 10 können Wörterbücher auch in Schulaufgaben eingesetzt werden, in der Oberstufe werden sie immer in Schulaufgaben eingesetzt, allerdings nur bestimmte, vom Ministerium genehmigte Auflagen: https://www.isb.bayern.de/schulartspezifisches/materialien/w/woerterbuecher-am-gymnasium/

Zusatzangebote und Aktivitäten

Sowohl am Gymnasium als auch an der Realschule sind eine ganze Reihe von zusätzlichen Aktivitäten, die den Unterricht auflockern und bereichern, feste Bestandteile im Jahresverlauf.

Genannt seien hier nur folgende Beispiele:

  • Am 22. Januar nehmen wir den „Deutsch-Französischen Tag“ zum Anlass, durch besondere Aktionen auf die Bedeutung des Jahrestags der Unterzeichnung des Elysée-Vertrags aufmerksam zu machen.
  • Fahrten nach Frankreich im Rahmen von Austauschbegegnungen haben eine lange Tradition an der GSH. Die Partnerschaft mit dem Collège René Cassin in Ballan-Miré, einer Kleinstadt bei Tours, führt unsere Schüler in das wunderschöne Loiretal.

Genauere Hinweise zum Austausch, der in der Regel im zweijährigen Turnus für die 9. und 10. Klassen stattfindet finden Sie hier >> Hinweise Frankreichaustausch.

  • Besuche von Cinéfête (französisches Filmfestival, wo aktuelle Filme im Original mit Untertiteln gezeigt werden), Theaterveranstaltungen in französischer Sprache oder Kunstausstellungen gehören ebenso zu unserem Programm.
  • Wir unterhalten Briefkontakt mit den zwei Patenkindern der Gesamtschule aus dem Senegal und in die französischsprachige Schweiz
  • An die Schule kommen Vertreter der französischen Kulturinstitute wie das Deutsch-französische Jugendwerk oder das France Mobil und wir bemühen uns regelmäßig, einen Fremdsprachenassistenten zu bekommen, der uns einige Monate im Unterricht unterstützt.

Lehrkräfte

Derzeit unterrichten folgende Lehrkräfte Französisch an unserer Schule:

Gymnasium:

Coralie Arnold (F/Sp)

Katja Cap (E/F)

Angelika Deinhardt (E/F)

Carina Gläsel (E/F)

Silke Heinickel (E/F)

Jürgen Ruhland (E/F)

Realschule:

Yulia Tuchina (F/Geo)

 

Aktuelle Neuigkeiten

Juli 2017 – Ein Comic im Oberstufenunterricht?

Juli 2017 – Frankreichaustausch 2017

16.02.2017 – Deutsch-Französischer-Tag

16.02.2017 – Deutsch-französischer Freiwilligendienst…

20.01.2017 – DELF – Diplome verliehen

27.09.2016 – Grüße aus der Bretagne!

29.07.2016 -Lisons ensemble!

25.07.2016 – DELF – Zertifikate verliehen

06.07.2016 – Prix polar – and the winner is…

15.06.2016 – prix polar – Finale!

04.05.2016 – Individueller Schüleraustausch: Programm Brigitte Sauzay

18.03.2016 – Französisch-AG mit dem P-Seminar 2014/16

28.01.2016 – MIAM MIAM – C’est bon!

18.01.2016 – Schuhkartons im Französischunterricht?!

01.07.2015 – Unser Bericht zum Frankreichaustausch 2015: Echange Scolaire 2015

April 2015 – DELF A2 an der Realschule

Februar 2015 – Bonjour! Je m’appelle Pierre!

Januar 2015 – Frankreich und Deutschland – das rockt!!

Gesamtschule Rollfeld - Fachschaft FR

Schminken am Deutsch- Französischen Tag 2013 mit unserer damaligen Assistentin aus der französischsprachigen Schweiz